Susanne Christian

Susanne Christian

Was fasziniert sie denn an den Märchen so sehr?

Sie spiegeln das Leben in seiner ganzen Fülle, in einer hochkonzentrierten Form. Sie sind unterhaltsam, spannend, manchmal auch melancholisch und traurig, brutal – genauso wie das Leben. Setze ich mich mit Märchen auseinander, begegne ich dem Leben selbst. Da gibt es die alltäglichen Dramen, die Kämpfe, Geschichten über verpasste Möglichkeiten. Aber auch über das Lachen, die pure Freude am Leben. Märchen erzählen auch davon, wie mit Problemen umgegangen werden kann, wie Hilfe aus einer oft ganz unerwarteten Ecke auftaucht. Sie berichten von dem, was das Mensch-Sein jenseits von Wachen, Schlafen und Arbeiten ausmacht.

Märchen begleiten Susanne durchs ganze Leben: als Kind las sie Bücher, später erzählte sie ihren eigenen Kindern Geschichten. Wiederum viele Jahre danach las sie eine winzig kleine Anzeige: „Ausbildung zur Märchenerzählerin“. Zu diesem Zeitpunkt war sie gerade Grossmutter geworden. „Mal schauen“, dachte sie. Im Lauf der Ausbildung merkte sie,  wie sehr das Erzählen sie faszinierte. Das umfasst alle ihre Interessen: Märchen, ihr Interesse an Sprache, am Schweizerdeutsch, an Geschichte, Geographie und verschiedenen Kulturen. Und so ganz nebenbei bekam sie durch die Märchen auch eine grundsätzlich positive Einstellung zum Alter.

Und jetzt, als gestandene Ezählerin, freut sie sich auf jeden Auftritt, sei er solo oder zusammen mit anderen. Was da so alles passiert während einer Märchenstunde! Mit dem Publikum und auch mit ihr selbst. Wie drückte es ein Zuschauer so passend aus: „Die Menschen kommen anders heraus, als sie hinein gingen.“

Kontakt

susanne.christian@gartmann.org
079 944 27 19